Aktuelles zu unseren Reisen in Zeiten der Pandemie

König's Reisen-Corona Sonderstornofristen

Termine & Preise

» 17.03. - 09.12.2020 | 268 Tage |

Reiseverlauf

Stand: 04. Dezember 2020 (19:00 Uhr)

 

Sehr geehrte Kunden,

die Entscheidung der Bundesregierung und der Ministerpräsidenten den "lock down" bis zum 10. Januar zu verlängern und damit touristische Reisen innerhalb Deutschlands und die Beherbergung zu touristischen Zwecken zu untersagen, verlängert das zweite Betriebsverbot dieses Jahres. Wir haben daher alle geplanten Reisen bis zu diesem Zeitpunkt abgesagt und bereits damit begonnen die betroffenen Kunden davon zu unterrichten. 

Da wir mit längerfristigen Reiseeinschränkungen und ggf. sogar einer dritten Welle nach den Feiertagen rechnen, haben wir uns entschlossen, unseren 300-seitigen Hauptkatalog "auf Eis" zu legen und Ihnen diesen erst bei einer besseren Planbarkeit zu Beginn des Neuen Jahres zuzustellen. Um Ihnen aber bereits schöne Reiseideen zu präsentieren, wird pünktlich zu Weihnachten ein Vorabprospekt auf Ihrem Tisch liegen.    

 

Wir kennen diesbezügl. (leider☺) nicht die Wünsche eines jeden Kunden. Was wir jedoch wissen: unsere Kunden sind unterschiedlich. Viele sind bereits in den vergangenen Monaten gereist  - selbstverständlich mit den erforderlichen Hygienemaßnahmen. Andere sind bezüglich Reisen zögerlich bzw. möchten in diesen Zeiten nicht verreisen. Egal zu welcher Gruppe Sie gehören, wir bieten Ihnen in gewohnter Manier interessante UND sichere Ziele sowie mit den maximal 29 Mitreisenden in unseren 5-Sterne Superior Premiumbussen die wohl bequemste, umweltfreundlichste und auch sicherste Art des Reisens.

Wenn es dann wieder losgeht, wie achten wir auf Ihre Gesundheit?


Selbstverständlich werden diese Regelungen permanent an geltendes Länder- und Bundesrecht angepasst. Auf einer Reise gilt jeweils das Recht des (Bundes-)landes, in dem der Reisende sich gerade aufhält. Allerdings gab es hierzu in den meisten Ländern eine Vereinheitlichung, so dass nun in allen Bundesländern in Bussen, Bahnen, Schiffen und Flugzeugen Maskenpflicht besteht.

 

Wie machen wir Ihre Reiseplanung und -buchung auch in diesen Zeiten sorgenfrei?

 

Nur bei König's Reisen:


Wegfall der allgemeinen Stornokosten bis 60 Tage vor Reisebeginn!


Bis auf Weiteres sichern wir allen Buchenden zu, dass wir für Busreisen, die ab dem 01.08.2020 gebucht werden, keine Gebühren bis 60 Tage vor Abreise* erheben, wenn von Kundenseite die Reise, egal aus welchem Grund, storniert wird.

*Wichtige Bedingungen:

• Die Stornierung muss bis 60 Tage vor Reiseantritt bei König’s Reisen vorliegen. Dies kann gerne per Mail geschehen. Der Zugang muss an einem Werktag vor bzw. am letzten Tag der 60-Tagefrist erfolgen.

• diese Sonderregelung ist NICHT möglich bei Flug- oder Schiffsreisen, Reisen bei denen bspw. Konzertkarten inkludiert sind sowie bei umgebuchten Reisen.

 

Kostenfreies König’s Reisen-Corona-Stornorecht

Auf alle ab dem 01.08.2020 gebuchten Busreisen geben wir bis auf Widerruf eine kostenfreie König’s Reisen-Corona Stornofrist von 30 Tagen**.

**Wichtige Bedingungen:

• Die Stornierung muss bis 30 Tage vor Reiseantritt bei König’s Reisen vorliegen. Dies kann gerne per Mail geschehen. Der Zugang muss an einem Werktag vor bzw. am letzten Tag der 30-Tagefrist erfolgen.

• Zum Zeitpunkt der Stornierung müssen am Abfahrts- oder Zielort behördliche signifikante Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie ggü. dem Buchungszeitpunkt existieren.

• die 30Tage-Sonderregelung ist NICHT möglich bei Flug- oder Schiffsreisen, Reisen bei denen bspw. Konzertkarten inkludiert sind sowie bei umgebuchten Reisen.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage – gerade viele unserer Ziele in Deutschland sind weiterhin gut gebucht und werden schon jetzt wieder angefragt. Wir freuen uns auf den Start, haben neue Ziele, viele Ideen und vor allem Zuversicht auf dem sicherlich langen Weg zur Normalität.

 

 

Weitere Informationen:


Eine sehr gute, aktuelle Übersicht bzgl. Reisewarnungen finden Sie unter Re-open EU. Hervorragende aktuelle Informatione zum internationalen Infektionsgeschehen (z.B. Österreich, Italien, etc.)  finden Sie auf den Links des RKI.

 

Wir sind uns unserer Verantwortung gegenüber unseren Kunden und Mitarbeitern und vor allem den älteren Mitbürgern sowie besonders gefährdeten Menschen mit Vorerkrankungen bewusst. Dies hat für uns oberste Priorität.

Noch immer sind daher Reisen in einzelne Länder nicht möglich oder werden von uns als zu riskant erachtet. Diese werden von uns umgehend abgesagt. Da dies jedoch eine hohe Anzahl von Buchungen betrifft, bitten wir unsere Kunden um Verständnis, dass die Abwicklung der Stornierungen dieser Reisen einige Tage erfordert.

 

Falls Ihre Reise von dieser Entscheidung betroffen ist, warten Sie daher bitte mit einer Kontaktaufnahme. Wir werden direkt und persönlich auf Sie zukommen.

Unser Fokus liegt darin, zuerst Gäste mit einer sehr zeitnahen Abreise anzusprechen. Anschließend werden alle Gäste informiert, deren Abreise später liegt. Alle Gäste, die in den nächsten Tagen und Wochen verreisen, wurden und werden umgehend kontaktiert.

 

Über die Durchführung der ab diesem Datum beginnenden Reisen entscheiden wir schritt- bzw. fallweise. Weitere Absagen werden wir - wie gewohnt - umgehend an dieser Stelle sowie telefonisch und direkt mit den betreffenden Kunden kommunizieren. Dazu stehen wir weiterhin in permanentem Kontakt mit unseren Partnern vor Ort.

 

Was bedeutet "Reisewarnung des Auswärtigen Amtes"? Bedeutet dies, das Kunden die Möglichkeit haben, von jeder bereits gebuchten Pauschalreise ins Ausland kostenfrei zurückzutreten? Unter bestimmten Bedingungen ja. Das geht laut Gesetz dann, "wenn am Bestimmungsort oder in dessen unmittelbarer Nähe unvermeidbare, außergewöhnliche Umstände auftreten, die die Durchführung der Pauschalreise oder die Beförderung von Personen an den Bestimmungsort erheblich beeinträchtigen". Bei offiziellen Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes hat die Rechtsprechung bisher immer entschieden, dass dieser Tatbestand erfüllt ist. So dürfte es auch im aktuellen Fall sein, und zwar bei allen touristischen Reisen ins Ausland, die nun unmittelbar bevorstehen.

Bei Reisen, die erst später im Jahr stattfinden, könnte es ratsam sein, geduldig zu sein. Wenn die außergewöhnlichen Umstände dann noch vorliegen, kann weiterhin kostenfrei storniert werden. Storniert man aber schon jetzt, so dürften nach Ansicht der Verbraucherzentralen Stornokosten anfallen (Quelle: Tagesschau.de).

 

Gerne möchten wir Sie aber um Verständnis dafür bitten, dass über das o.g. Datum hinausgehende Stornierungen zum jetzigen Zeitpunkt mit entsprechenden Gebühren verbunden sind, da auch wir als Reiseveranstalter unseren Leistungsgebern gegenüber aufgrund bestehender Verträge stornokostenpflichtig sind.

 

 

In dieser Situation - auch mit Sicht auf eine Wiederaufnahme des Reisegeschäfts - unternehmen wir jede Anstrengung, um Sicherheit und Gesundheit unserer Gäste und Mitarbeiter bestmöglich zu schützen:

 

Information: Wir aktualisieren diese Seite permanent und sind selbstverständlich täglich mit unseren Kunden in Kontakt.

 

Mitarbeiter: Neben den Kunden haben wir auch eine hohe Verantwortung ggü. unseren Mitarbeitern. Daher arbeiten diese, wenn sie sich nicht in Kurzarbeit befinden, von Heimarbeitsplätzen. Wir haben unser Reisebüro

telefonisch werktags        von 09:00 bis 18:00 Uhr 

und persönlich werktags   von 14:00 bis 18:00 Uhr

idealerweise mit Terminvereinbarung für Sie geöffnet. Samtags bleibt das Reisebüro vorerst geschlossen.

 

Sondergutscheine: Während aktuell auf EU- und Bundesebene eine Vielzahl von Lösungen diskutiert wurden, um zum einen die Rechte der Reisekunden und zum anderen die existenzsichernde Liquidität der Reiseunternehmen zu wahren, haben wir als einer der ersten Veranstalter bereits im mai 2020 eine Lösung präsentiert. Entscheiden sich Kunden in diesen Zeiten für einen, uns unterstützenden, Gutschein, so wird dieser von einer dritten Gesellschaft verbürgt. Obgleich unser Unternehmen über eine auch langfristig zufriedenstellende Liquiditätsplanung verfügt, haben wir uns aus Vereinfachungsgründen für diese Lösung entschieden. Das sich verbürgende Unternehmen ist schuldenfrei, frei von finanziellen Verpflichtungen, hat keine Arbeitnehmer und verfügt neben positiven Banksalden über ein unbelastetes Grundstück mit dem notariell festgehalteten Wert von €330.000. Dies ist mehr als doppelt so hoch wie das aktuell zu sichernden Gutschein-Gesamtvolumen.

Sollten Sie sich als Kunde besser fühlen, wenn Sie eine auch erst in einigen Monaten geplante Reise umbuchen möchten, so sprechen Sie uns bitte an - idealerweise einfach über info@koenigsreisen.de. Speziell dafür haben wir mit unseren Hotelpartnern bereits fast alle Termine und Preise 2021 arrangiert. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir zur Bearbeitung in der aktuellen Situation etwas mehr Zeit benötigen, aber wir werden selbstverständlich versuchen, Ihnen weiterzuhelfen.


Foto #5481 Foto #5499



König's Reisen