«« zurückStartseite » Reisen » Details » Grandioser Villenurlaub in einem Juwel Venetiens

Grandioser Villenurlaub in einem Juwel Venetiens

Malerische Landschaften und romantische Gassen idyllischer Städte genießen

Termine:

» 22.09. - 30.09.2019 9 Tage ab € 1.248,00

Kombinieren wir Premiumbus, eine grandiose Zielregion und ein Top-Hotel, dann wird einfach ein tolle Reise daraus. Als wir die Gelegenheit bekamen, das exklusive „Gästehaus“ der Benetton Familie zu buchen, haben wir nicht zweimal überlegen müssen. Dort wo die guten Geschäftsfreunde einer der angesehensten Familien Italiens bewirtet werden, dort sollten sich auch unsere Kunden wohlfühlen. Die Reise steht unter dem Motto „entspannter Luxus“, daher ist auch An-und Abreise mit Zwischenübernachtung in guten bis sehr guten Hotels konzipiert. Das Programm spiegelt dies auch wider.

 

 

1. Tag: Entspannte Anreise im topmodernen Premiumbus und der überschaubaren Gruppe. Zwischenübernachtung im Raum Innsbruck in einem hervorragenden Vertragshotel.

 


2. Tag: Weiterreise nach Bozen. In Bozen haben wir eine informative Stadtführung arrangiert. Die Laubengänge kennen Sie sicher, aber die wirklichen „Winkel“ der Altstadt, das Città, den Waltherplatz, den Obstmarkt auch? Nach ausreichender Mittagszeit sind es gerade mal noch 2 Stunden zum Hotel, das Sie für die nächsten Tage, im Stil einer Villa Palladios erbaut, zum Verweilen einlädt.

 


3. Tag: Treviso, die Hauptstadt. Am späteren Vormittag laden wir Sie ein zur Besichtigung von Treviso, „Citta dell’Aqua“ wie man in Italien sagt. Warum diese lebendige Universitätsstadt mit knapp 85.000 Einwohnern mit ihrem schönen historischen Kern so genannt wird, erschließt sich bei einem mehrstündigen geführten Rundgang durch die bunten Gassen. Besonders sehenswert ist die gut erhaltene alte Stadtbefestigung mit ihren Mauern, Bastionen und Wassergräben. Das bedeutendste Bauwerk der Altstadt ist der Dom aus dem 12. Jh. mit der romanischen Krypta. Verbringen Sie anschließend noch einige gemütliche Stunden in dem Kleinod, bevor Ihr Chauffeur Sie zurück in die Villa bringt.

 

 

4. Tag: Bassano & Monte Grappa mit Reiseleitung. Heute erkunden Sie das idyllische Städtchen Bassano del Grappa, bekannt für den gleichnamigen Trester, den „Grappa“, der dort in zahlreichen Brennereien produziert wird. Im Zentrum findet man malerische Laubengänge, schöne Plätze und Gebäude. Neben dem Besuch des Grappa-Museums darf selbstverständlich eine Grappa-Probe nicht fehlen. Bevor es wieder auf den Rückweg geht, besuchen Sie Marostica, ein mittelalterliches Kleinod. Im Zentrum auf dem Hauptplatz das riesige Schachbrett, wo alle zwei Jahre mit lebenden Figuren Partien gespielt werden. In der unteren Burg, am südlichen Stadttor, befindet sich dazu und zum historischen Hintergrund, ein kleines Museum.

 

 

5. Tag: Venedig, die Göttliche. Beim heutigen Ausflug in die berühmte Lagunenstadt erleben Sie deren Zauber bereits bei der Anreise. Mit einem Privatboot geht es von Tronchetto zum weltbekannten Markusplatz. Hier beginnt Ihr kurzweiliger, geführter Rundgang durch Venedig. Zu Fuß werden Sie über zahlreiche der kleinen Brücken bummeln und dabei natürlich die berühmte Rialtobrücke, den Dogenpalast, die Seufzerbrücke und noch viel, viel mehr sehen. Danach genügend Zeit zur freien Gestaltung.

 

 

6. Tag: Ihr Weintag mit Reiseleitung. Heute geht es in das nahe, malerische Hügelland zwischen Conegliano und Valdobiadene, die Heimat des schäumenden Weißweines, der weltweit als Prosecco geschätzt und geliebt wird. Eine Erkundung dieser besonders reizvollen Weinlagen erfolgt auf der kurvenreichen „Strada del Prosecco“, die immer wieder pittoreske Aussicht auf sorgfältig gepflegte Rebgärten und schmucke Weingüter, atemberaubende Steillagen und sanfte Weingärten bietet. Den Abschluss des Ausfluges bilden der Besuch eines typischen Weinguts und der Genuss des legendären Proseccos.

 

 

7. Tag: Padua, die Gebildete, mit Reiseleitung. Freuen Sie sich auf eine der ältesten Städte in Italien. Padua war über Jahrhunderte und ist auch heute noch geprägt von den zwei mächtigsten Institutionen der Stadt: der 1222 gegründeten, traditionsreichen Universität, an der Galileo unterrichtete, und von der fast ebenso alten Basilika des hl. Antonius. Nach der kurzweiligen Führung viel Zeit zur eigenen Gestaltung, übrigens auch ein idealer Ort, um schöne Souvenirs zu ergattern.

 

8. Tag: Heimreise zur Zwischenübernachtung. Leider heißt es heute Abschied nehmen: Arrivederci Veneto... ich komme wieder! Sie fahren bis Ulm und übernachten dort zentral.

 

 

9. Tag: Ulmer Schachteln. Nach dem Frühstücksbuffet unternehmen Sie eine Führung durch das malerische Fischerviertel, bevor es im Premiumbus in die Heimat geht.