«« zurückStartseite » Reisen » Details » Magisches Südengland / Cornwall

Magisches Südengland / Cornwall

Wunderbare Landschaften, einmalige Architektur und einzigartige Gärten

Termine:

» 03.05. - 12.05.2020 10 Tage ab € 1.689,00
» 01.09. - 10.09.2020 10 Tage ab € 1.689,00

Der Südwesten Englands bietet einmalige Naturschönheiten – von einsamen Moorlandschaften über weiße, raue Kreideklippen bis zu blühenden Gärten. Lückenlos reihen sich hier sehenswerte Städte und malerische Landschaften aneinander - nicht umsonst Heimat der Rosamunde Pilcher. Seit Jahren eine unserer Top-Fahrten, die Jahr für Jahr schnell ausgebucht ist. Auf Kundenwunsch mit noch mehr Zeit in Cornwall.

 

1 Anreise über Dover, mit ersten Informationen über England sowie über den Ablauf der Reise. Entlang der Südküste über Rye (Aufenthalt), einem Städtchen mit engen, kopfsteingepflasterten Gassen und alten, mit Efeu  und Blumen geschmückten Fachwerkhäusern, geht es in den Raum Hastings/Eastbourne.

 

2 Seven Sisters, Brighton & Battle. Sie fahren über Eastbourne zu den legendären weißen Kreideklippen um Beachy Head, den Seven Sisters. Über Brighton (kurzer Stadtspaziergang) fahren Sie nach einer Mittagspause – wie wäre es mit Fish and Chips? - nach Battle. Die Stadt wurde an der Stelle errichtet, an der Wilhelm, Herzog der Normandie, den englischen König Harald II. im Jahre 1066 in der „Schlacht von Hastings“ besiegte. Im Andenken an diese Schlacht wurde die Abtei „Battle Abbey“ gegründet. Gelegenheit Klosterruine, Museum und Battleground zu besichtigen (fakultativ).

 

3 Arundel & Portmouth. Ihr heutiger Weg führt Sie entlang der Küste nach Arundel mit dem imposanten Schloss der Herzöge von Norfolk und Gelegenheit, den Garten des Schlosses zu besichtigen. Mittags erreichen Sie Portsmouth, einen der größten Häfen der Insel, wo Schiffslegenden wie Lord Nelsons original HMS Victory ankern. Am South-West-Castle und D-Day Museum haben Sie Gelegenheit zu einem Spaziergang oder Museumsbesuch. Bei einem Fotostopp können Sie das erste dampfbetriebene Eisenschiff, die Warrior, bewundern. Die nächsten beiden Übernachtungen im Raum Salisbury.

 

4 Bath, Wells & Salisbury. Heute Morgen passieren Sie in „Schleichfahrt“ das fotogene Stonehenge und erreichen schließlich Bath. Ein Stadtführer wird Sie durch das historische, von den Römern gegründete Bad führen. Nach einer selbst gestalteten Mittagspause fahren Sie durch eine wunderschöne Landschaft zur kleinsten Kathedralenstadt Englands, nach Wells. Spazieren Sie zur Kathedrale über Vikars Close (mittelalterliche Reihenhaussiedlung) zum Kathedralengarten, den Sie besichtigen können. Nach einer Kaffeepause geht es zurück nach Salisbury, mit der höchsten Kathedrale Englands, die in einen wunderschönen mittelalterlichen Close eingebettet ist.  Sie sehen die Magna Carter und den einmaligen Kreuzgang des ehemaligen Klosters.

 

5 Hestercombe & Exeter. Heute geht es über Wilton House (Fotostopp) in den Raum Exeter. Angekommen in Hestercombe Gardens werden Sie überwältigt sein von diesem Botanikkunstwerk, das mit seinen drei Gärten aus unterschiedlichen Stilepochen in Großbritannien zu den wichtigsten denkmalgeschützten Gärten des 20. Jh. zählt. Danach besichtigen Sie im Badeort Sidmouth einen wunderschönen Felsengarten, der mit den roten Klippen der East Devon Coast zu verschmelzen scheint. Dann erreichen Sie Exeter mit seiner „Cathedral Church of St. Peter“, zweifelsfrei eine der schönsten Kathedralen Englands und „Hauptbeispiel wuchtig rauschender, gemessener Pracht ohnegleichen“. Sie können die Kathedrale besichtigen und Ihr Reiseleiter weist Sie bei einem Stadtspaziergang auf die Besonderheiten der Stadt hin.

 

6 Cornwallspitze, die I. Eine Landschaftsszenerie à la Rosamunde Pilcher: Wildromantisches Granitmassiv, die Hochmoorebene des Dartmoors, prähistorische Steinzirkel, Hügelgräber und Druidensteine, Torfmoos, Heidekraut und Binsen, dazwischen wilde Ponys, weiße Schafe und zottelige Rinder. Sie besichtigen Two Bridges und legen einen Fotostopp am berühmten Dartmoorgefängnis ein. Dann Plymouth, hier ragt der rotweiße Leuchtturm auf, der früher den Plymouth-Sund sicherte. Unterhalb der Royal Citadel können Sie das berühmte Seeschwimmbad (oft in Pilcherfilmen), das alte Hafenviertel oder den Nelson-Park besuchen. Beim Spaziergang entlang der Hafenmauer erinnern Sie sich unweigerlich an die Pilgrims, die von hier mit der Mayflower nach Amerika segelten. Übernachtung Raum Newquay (2 Nächte).

 

7 Cornwallspitze, die II. nach Lands End, Großbritanniens westlichsten Punkt. Bei sehr guter Sicht kann man bis hin zu den Scilly Inseln sehen. Sie besuchen die ehemalige Klosteranlage und heutigen Adelssitz St. Michael´s Mount und tauchen in den Roman „Der Muschelsucher“ (R. Pilcher) im malerischen Ort St. Ives ein. Die Stadt, die „Krone von Cornwall“, hat sich zu einem Magneten für einige der weltweit bekanntesten Maler, Bildhauer und Keramiker entwickelt.

 

8 Launceton & Exeter. Von Newquay geht es heute auf dem Atlantik-Highway in Richtung Padstow. Unterwegs Fotostopp an den Bedruthen Steps, eine beeindruckende Klippenlandschaft, die oft als Hintergrund bei Pilcher verwendet wurde. Gegen Mittag legen Sie einen Zwischenstopp in Tintagel ein. Der Ort ist geprägt durch Legenden-König Artus. Eine Besichtigung des Castles ist möglich - nutzen Sie jedoch den Jeepshuttle. Nachmittags sehen Sie Launceston mit einer beeindruckenden Motte (Erdhügelburg), die um 1066 durch William d. E. für den ersten Earl of Cornwall gebaut wurde.

 

9 Winchester & Royal Horticultural Society (RHS). Fahrt über Yeovil auf der legendären „30“ über Sherborn, Shaftesbury und Stockbridge nach Winchester. Im Rahmen einer kleinen Stadtführung sehen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Bewunderns Sie dort die Kathedrale, das Jane Austen-Haus oder die Great Hall mit der Tafelrunde von König Artus. Weiter zum RHS Garden Wisley, dem Vorzeigegarten der ehrwürdigen, königlich-englischen Gartenbaugesellschaft, mit der Blütenpracht unzähliger Rabatten, einem außergewöhnlichen Rosengarten und einem wunderschönen Gewächshaus mit exotischen Pflanzen u.v.m.

 

10 Heimreise über Dover. Letzter Blick auf die Kreidefelsen, England ade! Mit der Fähre sind Sie rasch, ja „zu rasch“ wieder auf dem „continent“ in Calais und zu Hause.