«« zurückStartseite » Reisen » Details » Kuren in Bad Flinsberg

Kuren in Bad Flinsberg

im schönsten Kurort des Sudetengebirges

Termine:

» 10.01. - 17.01.2021 8 Tage ab € 659,00
» 10.01. - 31.01.2021 22 Tage ab € 1.349,00
» 17.01. - 31.01.2021 15 Tage ab € 1.039,00
» 11.07. - 25.07.2021 15 Tage ab € 1.099,00
» 10.10. - 24.10.2021 15 Tage ab € 1.149,00

Ab 2021 kein Einzelzimmer-Zuschlag im Hotel Buczynski.


Im berühmten Kurort Bad Flinsberg (Swieradow Zdroj) im Dreiländereck Deutschland, Polen und Tschechien herrscht ein anregendes Bergklima (450-650m) das durch den wohltuenden Radongehalt der Luft noch unterstützt wird. Das macht Bad Flinsberg zu einem der seltenen Radon-Kurorte in Europa. Die Radon-Quellen werden z.B. bei Erkrankungen des Kreislaufsystems, der Atemwege, Nerven- und Frauenleiden genutzt. Der gepflegte Kurpark, die alten Villen, das denkmalgeschützte Kurzentrum, aber auch neue Prachtbauten runden das Bild des schönen Kurortes ab.

 

Kurhotel Berliner

Ihr inhabergeführtes Kurhotel liegt unmittelbar am Kurpark und verfügt über Restaurant, Café mit Bar, Lift, kostenloses WLAN sowie ein Kurund Wellnesszentrum mit Hallenbad  (31°C), Sole-Whirlpool (36°C), Trocken- und Dampfsauna sowie Fitnessraum. Für das deutsch sprechende Stammpersonal stehen Sie als Gast im Mittelpunkt. Das Hotel weist  regelmäßig Kundenbewertungen auf, die unter den besten unserer gesamten Hotels zu finden sind. Für Ihre Gesundheit finden Sie hier eine reichhaltige Palette von Anwendungsmöglichkeiten, wie z.B. Trockenmassagen, Moorbäder und Moorpackungen, Lichttherapie, Inhalationen, Magnetfeldtherapie und vieles mehr. Ihre Zimmer verfügen über DU/WC, Föhn, Safe, TV, Telefon, kostenfreies WLAN und Kühlschrank. 

 

 

Hotel Buczynski

Das im Jahr 2016 neu eröffnete Hotel ist familiengeführt und befindet sich im Herzen des Kurortes Bad Flinsberg. Tradition mit Moderne verbinden sich hier zu einer perfekten Symbiose. Sie genießen einen wunderschönen Blick auf die umliegenden Berge, die kurze Entfernung zur Kurpromenade garantiert Ihnen einen schnellen Zugang zu sämtlichen Kureinrichtungen. Zu den Annehmlichkeiten Ihres Hotels zählen neben dem Restaurant auch ein Schwimmbad, eine Sauna sowie ein Whirlpool (Wellnessbereich kostenfrei nutzbar). Ihre modern ausgestatteten Zimmer empfangen Sie mit Bad oder DU/WC, Föhn, Balkon, Klimaanlage, TV, Telefon, Safe und einem kleinen Kühlschrank. WLAN nutzen Sie
im gesamten Hotel kostenfrei. Für Ihre Gesundheit können Sie aus einem breiten Fächer von Anwendungsmöglichkeiten wählen.

Zu Beginn Ihres Aufenthaltes wird der Kurarzt Sie auf Ihre Kuranwendungen einstimmen und auch am Ende Ihreres Aufenthaltes in Bad Flinsberg für eine ärztliche Konsultation zur Verfügung stehen.

 

Mindesteilnehmerzahl 4 Personen für alle Kurreisen
**Unsere Kurreisen nach Bad Flinsberg garantieren wir bereits ab einer Mindestteilnehmerzahl von 4 Personen. Allerdings führen wir den Transfer bei einer Teilnehmerzahl von  bis zu 7 Personen mit komfortablen, klimatisierten Minibussen durch. Sollte dieser Fall eintreten, erhalten die Kunden ein außerordentliches Rücktrittsrecht. Die Erfahrungen der  Kunden innerhalb der letzten Jahre, wenn es denn zu einem „Minigruppentransfer“ kam, waren jedoch stets sehr positiv.

 

 

Nützliche Informationen für Ihre Kur- und Gesundheitsreise
Genehmigung und Zuschüsse der deutschen Krankenkassen

 

Ein Gesundheitsurlaub ist auch ohne gesundheitliche Beschwerden eine Wohltat für Körper, Geist und Seele und dient der Prävention. Auch die deutschen Krankenkassen haben dies durchaus erkannt und unterstützen häufig Ihre Gesundheits-Investition in vielfältiger Weise. Selbstverständlich können Sie Ihren Kur- und Erholungsurlaub auch ohne Zuschuss bzw. Genehmigung Ihrer Krankenkasse buchen. Für die Gewährung eines Kurzuschusses durch Ihre Krankenkasse sind mehrere Schritte notwendig (s.u.), letztendlich entscheiden Ihr Hausarzt und Ihre Krankenkasse über die Notwendigkeit und Genehmigung einer Kur:


• Beantragung einer Kurreise:
Eine Kur, auch ambulante Vorsorgemaßnahme genannt, kann alle drei Jahre beantragt werden. Zunächst ist ein Besuch bei Ihrem Hausarzt notwendig, der Ihnen die Dringlichkeit einer ambulanten Vorsorgemaßnahme bescheinigt. Bei Ihrer Krankenkasse können Sie nun mit dem ärztlichen Attest und weiteren Formularen den Kurantrag einreichen. Nach der Bewilligung der Vorsorgemaßnahme wählen Sie Ihr Reiseziel, Ihren Reisetermin sowie die Unterkunft. Nun kann Ihr erholsamer Kuraufenthalt beginnen. Lassen Sie sich am Ende Ihres Urlaubs die Kurkarte (in deutscher Sprache und mit den Preisen der Anwendungen in Euro) für Ihre Krankenkasse geben, welche Sie im Anschluss zur Rückerstattung einreichen. Die Krankenkasse übernimmt im Rahmen der ambulanten Vorsorgeleistungen die vollen Kosten der ärztlichen Behandlung und 90% der Kurmittelkosten. Zu den übrigen Kosten (Unterkunft, Verpflegung, Fahrtkosten, Kurtaxe) kann die Krankenkasse einen pauschalen Zuschuss bis zu maximal € 13,- pro Kurtag gewähren. Welche Leistungen Ihre Krankenkasse im Einzelnen bezuschusst, können Sie im Vorfeld über den Link www.krankenkassen-experten.de erfahren. Sichern Sie sich die Zusage einer Kostenübernahme durch Ihre Kasse, bevor Sie Ihre Reise buchen – das ist für eine spätere Kostenerstattung unbedingt erforderlich. Nach der Kurreise werden keine Anträge mehr genehmigt.


• Beantragung einer Präventionsreise:
Sollte Ihr Kurantrag nicht genehmigt werden, Sie aber dennoch etwas für Ihre Gesundheit tun wollen, bieten die Krankenkassen mitunter ihren Versicherten auch die Möglichkeit der „präventiven Reise“. Präventionsreisen, bei den Krankenkassen auch bekannt als „Kompaktangebote zur Gesundheitsvorsorge außerhalb des Wohnorts“,  önnen mit einem Betrag von bis zu € 150,- jährlich bezuschusst werden. Ein offenes Wort: gerade in der Nebensaison können wir in Zusammenarbeit mit unseren Hotelpartnern äußerst wettbewerbsfähige Preise bieten. Auch ohne Zuschüsse sollten Sie sich einen solchen Kuraufenthalt gönnen - Ihre Gesundheit wird es Ihnen danken!

 

SONSTIGES:
• Auswahl der Anwendungen:
Es ist sinnvoll zur ärztlichen Eingangsuntersuchung am Urlaubsort Ihre ärztlichen Befunde und Auswertungen von zu Hause (am besten in Kopie) mitzubringen. Dies optimiert die Auswahl Ihrer Kuranwendungen durch den Kurarzt.


• Kostenübernahme:
Die Kurreise bzw. die Kuranwendungen müssen vom Reisenden zunächst selbst bezahlt werden.


• Zuschüsse im EU-Ausland:
Seit der Aufnahme von Tschechien und Polen in die EU bezuschussen die meisten Krankenkassen ihren Mitgliedern ambulante Vorsorgemaßnahmen auch in diesen Ländern. Jedoch legt jede Krankenkasse eigene Kriterien dafür fest. Auch hier gilt, sich darüber im Voraus bei Ihrer Krankenkasse zu informieren.


• Aufstellung der erhaltenen Behandlungen:
Eine detaillierte Aufstellung der erhaltenen Behandlungen ist zur Vorlage bei der Krankenkasse unerlässlich. Bitte erkundigen Sie sich im Vorfeld über die von Ihrer Krankenkasse verlangten Einzelheiten dieser Aufstellung. Die meisten Krankenkassen stellen hierfür bereits ein vorgefertigtes Formular zur Verfügung. Bitte setzen Sie den Arzt oder das medizinische Personal vor Ort gleich zu Beginn Ihrer Kurreise davon in Kenntnis, dass Sie vor der Abreise eine detaillierte Aufstellung aller erhaltenen medizinischen Behandlungen mit Kosten benötigten. Einige Kurhotels erheben für diesen aufwendigen Service eine geringe Gebühr.

 

 

Hinweis zum Kuren in Thermalbädern:
Gerade bei akuten Schmerzzuständen ist ein Thermalbad oft hilfreich. Dennoch sollte man es nicht übertreiben und die Besuche vorher mit dem behandelnden Arzt abklären. Eine Badezeit von 20 Minuten gilt als optimal, mehr als 30 Minuten sollten es in keinem Fall sein. Da das Thermalbad sehr anregend wirken kann, sollten Menschen mit Kreislaufproblemen zunächst mit wenigen Minuten beginnen und die Badezeit dann langsam steigern. Wichtig ist ebenfalls, nicht zuviel Wasser während des Bades zu trinken. Obwohl es spezielle Thermalwasser-Trinkkuren gibt, kann es hierbei zu Magen-Darmproblemen wie Durchfall und Magenschmerzen kommen, da die Menge zuvor nicht auf den Körper abgestimmt wurde.

 

Generell erfolgen keine Anwendungen am An- bzw. Abreisetag sowie an Feiertagen und am Wochenende.