«« zurückStartseite » Reisen » Details » Die Heide...

Die Heide...

...im April zur Wollgrasblüte - im August zur Heideblüte

Termine:

» 13.08. - 16.08.2020 4 Tage ab € 398,00

Kein EZ-Zuschlag!

 

Das Naturschutzgebiet Lüneburger Heide ist nicht nur der Inbegriff einer eigenen Kulturlandschaft, sondern gilt auch als ideales Kurzreiseziel. Das Land zwischen Niederelbe und Aller, einst von Buchen- und Eichenwäldern überzogen, ist heute von Heidekraut, urwüchsigen Wacholderbüschen, Birken und Sandwegen geprägt. Im April schweben weiße Wattebäusche über das Moor, wenn sich das Wollgras im Frühlingswind wiegt. Die Heide in ganz besonderem Kleide, kombiniert mit reizvollen Städten wie Celle und Lüneburg immer eine Reise wert.

 

 

1 Anreise über Hannover.  Angekommen in der niedersächsischen Hauptstadt zeigt Ihnen Ihr Reiseleiter das Neue Rathaus, die malerische Altstadt und die barocken Herrenhäuser. Es bleibt noch genug Zeit, um durch die große Einkaufszone zu bummeln. Danach geht es in Ihr Hotel.

 

2 Kutschfahrt, Eintopf & Celle.  Heute starten Sie mit der obligatorischen Pferdekutschenfahrt durch die Lüneburger Heide. Zurückgekehrt hat Herr Helms schon einen deftigen Erbseneintopf für Sie vorbereitet – Wohl bekommt’s! Nachmittags fahren Sie in das malerische Celle mit seinen herrlichen Fachwerkhäusern, engen Gassen und dem berühmten Herzogschloss. Der Stadtrundgang wird Sie begeistern. Nachdem noch etwas Zeit zur eigenen Verfügung verbleibt geht es am Abend wieder mitten in den Naturpark Südheide, wo Sie im Landhotel Ihr Abendessen erwartet.

 

3 Lüneburg. Die charmante Universitätsstadt, am Rande der Lüneburger Heide gelegen, blickt auf eine ereignisreiche Stadtgeschichte zurück, begeistert durch viele Sehenswürdigkeiten und ist seit einigen Jahren auch medial, sprich durch die ARD Serie „Rote Rosen“, präsent. Bei Ihrem geführten Rundgang sehen Sie daher neben den klassischen Sehenswürdigkeiten, wie dem prächtigen Barock-Rathaus und dem Wahrzeichen der Stadt, der „Alte Kran“, auch die aus der Serie bekannten Orte wie das Hotel Bergström, als Filmhotel „Drei Könige“ bekannt, den Platz Am Sande mit der St. Johannis-Kirche und das malerische Wasserviertel. Im Anschluss gut informiert und mit aktuellen Restaurantempfehlungen haben Sie ausreichend Zeit zur eigenen Gestaltung.

 

4 Heimreise mit Gelegenheit zum Mittagessen in einem gemütlichen Landgasthof.