«« zurückStartseite » Reisen » Details » Sondertermin Perlen Flanderns mit Besuch der Floralien

Sondertermin Perlen Flanderns mit Besuch der Floralien

Schönste Städte Flanderns & Floralien Schloss Groot Bijgaarden

Termine:

» 22.04. - 25.04.2021 4 Tage ab € 449,00

Entdecken Sie die Städte Flanderns! Antwerpen, das mit seinem Seehafen, dem zweitgrößten Europas, und mit der Verarbeitung und dem Handel von Diamanten imponiert, war Ende des Mittelalters eine der größten Städte der Welt. In Gent und Brügge spüren Sie noch heute den Reichtum dieser Städte, die sich im Mittelalter zu über die Landesgrenzen hinaus bekannten Kulturzentren entwickelten.

 

 

1 Antwerpen. Es geht auf direktem Wege nach Antwerpen, dem Weltzentrum für Diamantenhandel. Ein Kleinod voll Kunst, Kultur und Lebensart erwartet Sie. Die Handels- und Kulturmetropole im Mündungstrichter der Schelde ist schon von alters her eine bedeutende Handelsstadt. Bei der Führung durch die Rubensstadt lernen Sie die historischen Gildehäuser um den großen Marktplatz, die Kathedrale, den „Steen“ und das „Jüdische Viertel“ kennen. Nachmittags haben Sie ausreichend Zeit, die schöne Stadt in Eigeninitiative zu erkunden. Mit Ihrem zentralen Hotel und den Unterlagen von König’s Reisen ein Vergnügen.

 

2 Floralien. Zu dem floristischen Top-Event in Brüssel haben wir diesen Zusatztermin der wunderbaren Reise zu den Perlen Flanderns aufgelegt. So reisen Sie heute zu den Floralien Schloss Groot Bijgaarden. Am nordwestlichen Stadtrand von Brüssel werden ab dem 6. April mehr als eine Million blühende Blumen zu sehen sein. Den Schwerpunkt dabei bilden rund 400 verschiedene Tulpensorten. Diese erhalten in dem 14 Hektar großen Park Gesellschaft von zahlreichen weiteren Zwiebelblumen – unter anderem von 60 Narzissensorten und 35 Hyazinthenarten.Die Blumenbeete befinden sich in einem Park mit alter Baumsubstanz, unter deren Zweigen sich ebenfalls Blumenbeete ausbreiten. Zu den weiteren Attraktionen der Floralien gehören ein Tulpenlabyrinth sowie ein aus Blumen komponiertes Kunstwerk. In der Schlosskapelle kommen Orchideenfreunde auf ihre Kosten, denn hier sind seltene Arten ausgestellt. Ein weiteres Highlight ist das 1000 Quadratmeter große Treibhaus, in dem 25 000 Blumen ausgestellt werden, die im wöchentlichen Wechsel auf den größten Blumenmärkten Europas eingekauft werden. Zudem haben wir heute auch noch eine Stadtführung in Brüssel für Sie organsiert.


3 Brügge. Nach dem ausgiebigen Frühstück fahren Sie zur ehemaligen Hansestadt Brügge, wo die Zeit im Mittelalter stehen geblieben zu sein scheint. Wandeln Sie mit Ihrem Gästeführer durch kopfsteinbepflasterte Gassen, entlang romantischer Grachten und vorbei an schmalen Backsteinhäusern. Sehen Sie auch den 83m hohen Glockenturm, der ab 1240 als Teil der Markthallen entstand, wo jene Tuche gehandelt wurden, die die Stadt reich machten. Der Glockenturm neigt sich um einen Meter – man sieht es kaum, aber es ist der schiefe Turm von Brügge. Im Anschluss an Ihren geführten Stadtrundgang erkunden Sie dieses bezaubernde Kleinod bei einer beschaulichen Grachtenrundfahrt. Danach haben Sie noch ausreichend Zeit zur eigenen Gestaltung bevor Sie am späten Nachmittag zurückfahren.

 

4 Gent. Es geht auf direktem Wege in die Tuchmacherstadt Gent, die im Mittelalter durch ihr Handwerk zu den reichsten und größten Städten Europas zählte. Uralte Zunfthäuser, Handelskontore und der Belfried, der mächtige Stadtturm, erzählen bei einer Stadtführung von der glanzvollen Vergangenheit. Im Anschluss haben wir noch eine Grachtenfahrt für Sie organisiert. Verbringen Sie noch eine unvergessliche Mittagszeit im mittelalterlichen Kleinod, bevor Sie Ihr Chauffeur zurück in die Heimat bringt.