Urlaub am Gardasee im Sommer 2020 – Wahnsinn oder wahnsinnig gut?!

von Tanja Beutel, zuständig für Einkauf bei König’s Reisen.

Der geplante Sommerurlaub 2020, eine Flugreise, für meine Familie und mich fiel – aus gegebenem Anlass – aus.

Nun war guter Rat teuer und wir taten, was die meisten machten: Wir suchten bezahlbaren Urlaub an deutschen Küsten. Das war leider gar nicht so einfach und so kam der Gedanke, nach Italien zu fahren. Den Gardasee kannten wir für einen Familienurlaub noch nicht und so nahm der Plan mehr und mehr Gestalt an.

Die Kommentare aus dem Umfeld machten uns nachdenklich, dennoch entschieden wir uns für den Urlaub in Italien. Um das Fazit vorweg zu nehmen: wir haben es keine Minute bereut.

Unsere Wahl viel schnell auf eines der familiengeführten Tonelli-Hotels, das Hotel Savoy Palace**** in Riva del Garda. Tatsächlich waren wir am Donnerstag, den 25.06.2020 die wirklich ersten Gäste im wiedergeöffneten Hotel. Der Empfang war sehr herzlich und schnell war klar, dass man sich hier wirklich Gedanken gemacht hatte, um den Hotelgästen einen erholsamen und sicheren Urlaub zu garantieren. Letztendlich ist Urlaub Vertrauenssache – das wissen Sie so gut wie ich.

Das Hallenbad durfte wegen der Corona-Auflagen nicht öffnen, dafür war aber der Außenpool geöffnet und auf 28 Grad beheizt – traumhaft!

Im Hotel sind überall Spender mit Desinfektionsmitteln verfügbar, in den öffentlichen Bereichen im Hotelinnern herrscht Maskenpflicht, also ein gewohntes Bild von zu Hause.

Man hat sich hier entschieden weiterhin ein Frühstücksbuffet anzubieten, es werden Einweghandschuhe zur Verfügung gestellt, die Speisen sind abgedeckt und jeder am Buffet trägt Maske – unterwegs ist man in „Einbahnstraßen“ rund um die Buffetstrecke. Alle Gäste behalten während des Aufenthalts ihren festen Tisch. Am Abend werden am Pool alle Liegestühle desinfiziert, Tische und Stühle an der Poolbar sogleich wenn ein Gast diese verlässt.

Im Schwesternhotel Kristal Palace****+ herrscht ein ähnliches Bild. Hier wird auf der Dachterrasse mit traumhafter Aussicht auf den See und die Berge gefrühstückt. Somit entfallen die Masken. Das Frühstücks-Buffet wird vom Personal serviert. Urlaubsstimmung ist hier, an diesem wunderschönen Fleckchen Erde, garantiert.

Der nördliche Gardasee bietet hierzu fast unbegrenzte Möglichkeiten. Das Landschaftsbild ist durch die Kombination aus Bergen und mediterranem Flair am See beeindruckend. Radfahrer, Wanderer und Kletterer erobern hier die Natur und nutzen die gute Infrastruktur für eine perfekte Mischung aus Aktiv- und Erholungsurlaub. Zwar kamen nach uns noch zahlreiche Gäste an, aber man ist weit entfernt vom Gästeaufkommen wie „vor Corona“ – und das haben wir auch als Chance genutzt. Es ist ruhig und man hat Platz. Da ist es leicht, die geltenden Abstandregeln einzuhalten. Gastfreundschaft wurde hier schon immer groß geschrieben, aber jetzt ist der Kunden nun wirklich „König“ ;-).

Selbstverständlich kommen auch die kulinarischen Genüsse nicht zu kurz – Olivenöl, Wein, Käse, Fisch – alles was Herz (und Hüfte) begehren.

Unternehmungsmöglichkeiten sind daher sogar besser als früher – der Wasserfall von Varone ist ein  beeindruckendes Erlebnis und dies nun ganz ohne Wartezeit. Auch hier gilt „Rechtsverkehr und Einbahnstraßenregelung“.

Arco mit seiner schönen Altstadt und der Burg, die hoch über der Stadt thront, erwartet seine Gäste zum Bummeln und Flanieren.

Das Schiff nach Limone und Malcesine fährt nach wie vor ab Riva und zurück mehrmals täglich. Jeder bekommt einen Platz, auch wenn hier aktuell nur rund 50% belegt wird. Oben auf dem Deck lässt man sich den Wind um die Nase wehen und genießt den Ausblick.

In Limone ist auch der Zitronengarten des Castèl zur Besichtigung geöffnet und der Weg nach oben lohnt sich. In der ganzen Stadt duftet es nach Zitronen und den vielen verschiedenen Produkten, die aus den Südfrüchten hergestellt werden: Zitronenseife, Bonbons, Brotaufstrichen und natürlich dem bekannten Linoncello.

Mein Fazit: Urlaub in Italien, in unserem Fall bei Familie Tonelli in Riva, ist mindestens genauso schön wie vorher. Es lohnt sich!

Ein Gedanke zu „Urlaub am Gardasee im Sommer 2020 – Wahnsinn oder wahnsinnig gut?!“

  1. Sieht einfach richtig toll aus. Ich hätte dieses Jahr gerne auch Urlaub entweder in den Bergen oder am Gardasee gemacht. Vielleicht hole ich das mit den Bergen in Davos in einem Hotel im Winter nach und hebe mir den Gardasee für nächstes Jahr auf. Mal schauen. In jedem Fall schöne Einblicke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.