Gardasee – Ein Hauch von Luxus

Auf der Dachterrasse in den kühlen Pool eintauchen, den wolkenlosen Himmel über dem Kopf und den funkelnden Gardasee zu Füßen – so kann man den Urlaub genießen. Wenn Waltraud G. an ihre Tage im Kristal Palace****SUP denkt, hat sie immer noch ein breites Lächeln im Gesicht. Im April reiste sie im Premiumbus mit König’s Reisen nach Norditalien, um im Vorzeigehotel der Hoteliersfamilie Tonelli das Dolce Vita an einem der schönsten Seen Europas zu erleben. Bereut hat sie das keine Minute: „Unsere Reise hatte die Überschrift ‚Ein Hauch von Luxus‘ – und treffender hätte man das nicht sagen können.“

Dachterrasse Hotel Kristal Riva

An ihrem Geburtstag im sonst so unbeständigen April hat sich Waltraud G. mit ihrem Mann auf die Reise gemacht. „Der Urlaub fing schon beim Einsteigen an, denn schon die Fahrt hat Spaß gemacht“, berichtet sie. Schließlich haben die Reisenden auch in einem der Premiumbusse aus der König’s Reisen-Flotte platzgenommen: Die zeichnen sich durch breite, edle Ledersessel und viel Platz nach allen Seiten aus und bieten neben neuster Sicherheitstechnik auch viele Extras wie ganzjährig benutzbare Waschräume, W-LAN für die kostenfreie Internetnutzung unterwegs oder Fernseh- und DVD-Empfang auf LED-Flachbildschirmen.

So verging die Fahrzeit nach Riva del Garda ruckzuck und die Gäste konnten im Hotel Kristal Palace****SUP einchecken: Das Premiumhotel punktete nicht nur mit seinem edlen Ambiente, sondern auch mit der Lage, gerade einmal 150 Meter vom Gardasee-Ufer entfernt und mit einem tollen Blick auf die umliegenden Berge. Die schönen Aussichten haben die Gäste besonders vom Panoramapool auf dem Dach aus genossen.

Und nicht nur die Sonne hat gelächelt: Besonders der Service und das gute Essen im Hotel haben es der deutschen Urlauberin angetan: „Alle Mitarbeiter von der Rezeption bis zum Zimmermädchen haben immer gestrahlt und uns bestens bedient“, schwärmt die Reisende. Im Restaurant konnten die Gäste dem Küchenteam durch eine Glaswand beim Kochen zuschauen. „Der Küchenchef hat alles so liebevoll angerichtet, es war fast zu schade zum essen“, schmunzelt Waltraud G., die natürlich doch probiert hat: „Alles frisch und lecker – dann kann man nicht widerstehen.“

Aber bei kulinarischen Genüssen ist es freilich nicht geblieben. Die historische Altstadt von Riva del Garda mit ihren pittoresken Gässchen, die Landeshauptstadt Trento mit ihrer geschichtsträchtigen Altstadt und der belebten Fußgängerzone oder das romantische Verona, wo sich schon Romeo und Julia anschmachteten: Bei ihren Ausflügen hat die Reisegruppe die vielseitige Umgebung des Gardasees erleben können. Waltraud G.s Geheimtipp: Gäste der Familie Tonelli sollten auf keinen Fall das Zollhaus auslassen, in dem schon Goethe bei seiner berühmten Italien-Reise vorbeikam: „Der Blick auf den See und die Gestaltung mit üppigem Blumenschmuck sind einfach wunderschön!“

Bei der ortskundigen Reiseleitung hat sich Waldtraud G. bestens aufgehoben gefühlt: „Mir haben vor allem die kleinen, ruhigen Ecke ohne große Besucherströme gefallen, die unser Reiseleiter uns gezeigt hat“, berichtet die Urlauberin. Zur Begrüßung gab es von ihrem Touristenführer täglich den gleichen Gruß für die Reisegruppe: „Wir danken dem Herrgott für den schönen Tag und Halleluja!“ Kein Wunder, dass die Urlauber sich am letzten Tag spontan mit einem gesungenen „Halleluja“ bedankten.

Übrigens: Ihre nächste Fahrt mit König’s Reisen hat Waltraud G. längst gebucht. Sie will immer wieder Neues entdecken, aber ihre Tage am Gardasee wird sie sicher nicht vergessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.